WeltEISBÄRtag am 27. Februar

Am 27. Februar ist International Polar Bear Day – Welt-Eisbär-Tag

In meinem Blog stehen Eisbären im Mittelpunkt, die Bewohner von Tiergärten und Zoos sind, und das meistens auf einer sehr humorigen Weise.
Jedoch weiß ich wie es um die “wilden Verwandten” in ihren bekannten Räumlichkeiten steht.

Während Eisbären in Tiergärten/Zoos eine entspannte Rundumversorgung mit Futter und medizinische Betreuung bekommen, hat sein Artgenosse in der freien Wildbahn oft nix zu lachen.
Welcher Eisbär das bessere Los gezogen hat, vermag ich als laienhafter Eisbärenfreund nicht zu beurteilen.

Auf alle Fälle sind Eisbären für mich, eines der schönsten  Raubtiere auf unserem Erdboden. Es wäre immens schade, wenn es diese tolle  Schöpfung nicht mehr geben würde.
WIR können ja auch ein bisschen was dafür tun, damit es nicht soweit kommt.

Symbolisch für den Welt-Eisbär-Tag hab’ ich für euch die NürnBÄRger Eisbärenfamilie in beweglichen Bildern mitgebracht. 🙂

Felix, Vera, Gregor & Aleut – Die heimelige Eisbärenfamilie – Tiergarten Nürnberg

Ich wünsche euch viel Spaß mit VeLix & Co.

Bis bald eure ManuELA 🙂

6 Kommentare

  1. Hallo Manuela

    Danke für das Video und das letzte Album. 🙂 :yes:
    Und Gratulation an Felix und den Club
    für drei im Norden entführte Punkte! 😉

    Komm gut in die neue Woche!

    Liebe Grüsse
    Chris :wave:

  2. Danke für deinen Eintrag zum International Polar Bear Day, liebe ManuELA.

    Ich wünsche allen Eisbären natürlich auch nur das Allerbeste, im Zoo und in der Wildnis.

    Eurer kleinen Familie jedenfalls geht es gut und ich freue mich jedesmal darüber, wenn du deine feinen Blogeinträge machst:D

    Dir sende ich liebe Grüße und wünsche dir eine schöne neue Woche,

    Brigitte

  3. Liebe Manuela!

    Zuerst vielen Dank für Deinen Hinweis mit dem Link zum WeltEISBÄRtag. Ich möchte mich Deinen Worten voll anschließen und noch mal betonen, auch für mich sind Eisbären eines der schönsten und beeindruckendsten Raubtiere auf unserem Erdboden, und es wäre immens schade, wenn es diese tolle tierische Schöpfung nicht mehr geben würde.
    Gefreut habe ich mich über den Hinweis zum WeltEISBÄRtag, dass Wilbär und Ewa in einem optimalen Tierpark in der Polar World Orsa leben. Ja, Wilbär hat wirklich das große Los gezogen.
    Auch die VeLixFamilie lebt in einem Eisbärenparadies. Wir wissen allerdings noch nicht, wo eines Tages unsere beiden Lieblinge Aleut und Gregor eine neue Heimat finden werden.
    Bedenklich ist ebenfalls, dass mehr Eisbärjungen als Mädchen geboren wurden.
    Ich befürchte, dass es eines Tages auch in den Zoos Probleme mit der Eisbärenzucht geben wird, weil irgend wann alle Eisbären in europäischen Zoos miteinander verwandt sein werden und frisches Blut, also keine Wildfänge in die Zoos nach kommen, mit Ausnahme vielleicht, dass in Russland verwaiste Eisbärenbabys gefunden und in den Zoo gebracht werden.

    Liebe Manuela, Dir ein riesengroßes Danke für Deinen wunderbaren eisbärischen Blog, der mir viel Freude macht.
    Herzlichen Dank für Dein anschauliches, herzliches Video „Die heimeligen Eisbären“.

    Viele liebe Grüße Heidi

  4. Ach liebe Manuela, Dein Video ist mal wieder zum Dahinschmelzen schön! Herzlichen Dank dafür und auch vielen Dank für die Links zum WeltEISBÄRtag, das wußte ich nämlich nicht.
    Ich finde, man sollte viel öfter auf die Situation der Eisbären in der Arktis hinweisen. Eisbären sind so wunderschöne, beeindruckende Tiere, man darf nicht zulassen, dass sie aussterben.
    Mit ein wenig gutem Willen könnte jeder von uns einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.
    Aber dann liest man Berichte über Wilderei bei den Elefanten, Nashörnern in Afrika usw. Und auf einer Jagd- oder Jägermesse wurden ganz offiziell Lizenzen zum Töten von Eisbären verkauft!

    Es ist unglaublich, was der so gennante “Homo sapiens” der Schöpfung antut!

    Liebe Grüße aus Erlangen
    Heidi

  5. Liebe Ela,

    wer hat da nicht dem Impuls, sich zu den entspannten “Bärenkindern” zu legen?
    Auch wenn man tausendmal weiß, dass es Raubtiere sind, wirken sie knuddelig, kuschelig und so vertraut.
    Felix in voller Größe ist imposant! Die majestätische Gelassenheit der Mutter ist zu bewundern.

    Vielen Dank für die besondere Seite zum Internationalen Eisbärtag.
    Hoffentlich haben diese Tiere auch in den arktischen Weiten eine Überlebenschance. Wenn sie sie verlieren, verlieren wir unsere Lebensbasis früher oder später auch. Wir sitzen im selben “Raumschiff Erde”. Wenn sich das doch endlich herumsprechen würde….

    Herzliche Grüße
    Bärgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.