Impressionen vom Tierpark Chemnitz – September 2012

Impressionen - Tierpark Chemnitz 09 2012 Blog

Die Gunst der Stunde hab’ ich genutzt um Impressionen aus dem kleinen und feinen Tierpark Chemnitz mitzubringen. 😀

Erstens wollte ich erkunden, welche tierischen Bewohner sich dort befinden und zweitens musste ich kontrollieren was unser Alt-Nürnberger Tiger Jantar so treibt. 😉

Wie in jedem kleinen und auch großen Zoo gibt es “Gehege-Wehwehs”.
Die Schwachstellen in Chemnitz sind eindeutig die Gehegeanlagen der Raubtiere. Auch wenn die Pfleger die alten Drahtgehege liebevoll mit Naturmaterialien aufpeppen, läßt sich nicht darüber hinwegsehen, das es nicht mehr zeitgemäß ist. Während die Löwen ein ansehnliches Gehege bewohnen, die Tiger noch einen angenehmen Außenbereich haben, müssen sich die Leoparden und auch Tiger mit altertümlichen und kleinen Drahtgehegen zufrieden geben.
Dafür gibt es ein schönes Tropenhaus und eine wunderbare Anlage für Erdmännchen. 😀

Auf alle Fälle hat es gute Laune gemacht, die tierischen Bewohner zu beobachten.
Highlights sind u. a. der süße Zwergflußpferdnachwuchs, die verfressenen Nasenbären und die neugierigen Erdemännchen. 😀

Fotografische Mitbringesel hab’ ich euch mitgebracht, aber ich sag’ nur eins Maschendrahtzaun in the morning…Maschendrahtzaun in the evening. 😎

Kleiner Ersatz für meinen geschlossenen webshots account “ElaNuernberg1”:

Tierische Bewohner aus dem TP Chemnitz – 09/2012

Viel Spaß damit!

Bis bald eure ManuELA 🙂

7 Kommentare

  1. Huhu ManuELA,

    Das Flusspferdchen ist ja wohl der HIT:D:D:D

    Der erste Eindruck vom Tierpark Chemnitz, von dir vermittelt, ist fein:yes:
    ‘Gehege Wehwehs'(was für eine nette Umschreibung), gibt es überall.

    Und überall wird auch daran gearbeitet:yes:

    Vielen Dank liebe ManuELA, dass du unter bestimmt erschwerten Umständen so ein feines Album gezaubert hat:D

    Ich wünsche dir einen guten neuen Tag und schicke dir ganz liebe Grüße nach Chemnitz:wave:

    Brigitte

  2. Hallo liebe Manuela,

    das ist aber mal ein wunderschöner Querschnitt durch den Tierpark Chemnitz! Da gibts ja exotische Äffchen, von denen ich noch nie gehört habe! Und die Erdmännchen gucken alle, als ob sie sagen möchten: “Huch, wer ist denn die Fototante? Die kennen wir ja gar nicht!”
    Und der Herr Jantar, der lag in Nürnberg ja auch gern in seiner Felsenhöhle ganz hinten im Gehege!

    Manuela, das hat riesengroßen Spaß gemacht, Dich durch den Tierpark Chemnitz zu begleiten! Vielen Dank dafür!

    Ich wünsche Dir eine gute Woche und sende Dir viele liebe Grüße von Erlangen nach Chemnitz!
    Heidi

  3. Liebe Manuela,

    ein Bilderbuch-Spaziergang mal ganz anderer Art als von Dir gewohnt 😉

    Die Kuschelbilder vom Flusspferdnachwuchs sind ja niedlich, ganz süss der kleine Wicht 🙂

    Und die Erdmännchen habe sich bestimmt extra für Dich so nett in
    Positur gestellt :yes:

    Danke für den kleinen Einblick des Zoos in Chemnitz. :))

    Wünsch Dir weiterhin erfolgreichen Aufenthalt mit lieben Grüßen
    aus dem 5-Seenland
    Beate :wave:

  4. Hallo liebe Manuela!

    Herzlichen Dank für Deinen informativen Bericht mit den zauberhaften Fotos von der herrlichen Landschaft auf dem Weg zum Tierpark und vom interessanten Rundgang durch den Tierpark Chemnitz sowie die Großaufnahme von Jantar und die Collage.

    Der Eingangsbereich macht einen vorgestrigen Eindruck.

    Die Ente mit ihren bunt schillernden Federn ist wirklich eine ganz besondere Schönheit.
    Die süßen goldgelben Löwenäffchen leben in Restbeständen der südostbrasilianischen Küstenwälder am Atlantik im Bundesstaat Rio de Janeiro. Sie sind niedlich und eine der schönsten Primaten der Welt,
    hauptsächlich wegen der schönen Mähne aus seidig goldenen Haaren, die ihr Gesicht umgibt. Sie sind stark gefährdet.
    Das Beschäftigungsprogramm mit dem aufgehängten Futterkorb bei den niedlichen Nasenbären ist sehr lobenswert.
    So ein Glück, dass der wunderschöne Jantar Lust zum Spazierengehen hatte.
    Der Lippenbär schaut ein bißchen traurig.
    Ein tolles Bild hast Du von dem Bärenmakaken gemacht, sie sind gesellig lebende Primaten.
    Das Faultier hast Du ebenfalls toll erwischt.
    Besonders faszinierend sind die Bilder von dem süßen Zwergflusspferdnachwuchs und seiner Mama, die ich auch sehr gerne mag.
    Der Angola Löwe ist besonders schön, ein wunderschönes Paar. Angola-Löwen sind heute nur noch in Katanga und einigen Teilen von Angola und Simbabwe verbreitet.

    Mit den allerbesten Wünschen
    und lieben Grüßen Heidi

  5. Hallo Manuela

    Das Zwergzwerg Nili ist ja zu goldig. 🙂
    Das Löwenpärchen ist auch sehr schön. :yes:
    Jantar scheint es ganz gut zu gehe im neuen zu Hause.
    Auch die Löwenäffchen, Nasenbären und Erdmännchen haben mir gefallen.
    Das scheint ein feiner, kleiner Zoo zu sein.

    Liebe Grüsse
    Chris :wave:

  6. Mensch Ela, :wave:

    jetzt habe ich doch glatt erst das Album entdeckt und den Eintrag. 😳 Den danach habe ich kommentiert. Dabei sind hier doch meine Speckschwarten dabei. 😀

    Mich hättest du wohl bei Zwergflusspferden festtackern können. 😉 Malik sieht aus, als häbe er einen Fellmantel an. 😉 Und sofort denke ich an Gerti….

    Danke für das schöne Album und weiterhin eine schöne Zeit im Osten.

    LG Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.