3 Kommentare

  1. Hallo Manuela, :wave:

    diesen Zoo hättest du ohne die Einheit wahrscheinlich auch nie besucht. :no: Und wir alle hätten ihn nicht in der Schönheit vorgefunden, in der er sich jetzt präsentiert. Ich freue mich, dass du endlich auch dort warst. 😀

    Liebe Grüße
    Elke

  2. Hallo liebe Manuela,

    Dein Gruß zum Tag der Deutschen Einheit stimmt mich nachdenklich! Denn die Ereignisse ab 1989, die jetzt im Tag der Einheit gefeiert werden, haben ja erst ermöglicht, dass wir aus dem “Westen” jetzt problemlos den Zoo Leipzig besuchen können und unsere Mitbürger aus den neuen Bundesländern können genauso problemlos den Tiergarten Nürnberg besuchen.
    Und das ist ein guter Grund zum Feiern!

    Liebe Grüße aus Erlangen
    Heidi

  3. Liebe ManuELA,

    das passt:D

    Ein herrliches Bild aus dem Zoo Leipzig, der für alle aus dem Westen unerreichbar gewesen wäre.

    Es ist ein gutes Gefühl, ohne diese damals grausligen Einreiseformalitäten (und Ausreiseformalitäten) in den Osten fahren zu können, wann immer man möchte.

    Mein Geburts- und Heimatort lag auch noch innerhalb des 5 km breiten Sperrgebietes, welches es entlang der Grenze gab, so dass ich noch nicht mal eine Einreiseerlaubnis für diesen Ort bekam. Selbst ostdeutsche Bürger mussten für diesen Grenzstreifen Einreiserlaubnisse beantragen.

    Mein Gott, wie froh bin ich über das Ende dieser Trennung und wie dankbar bin ich den ostdeutschen Mitbürgern, die den Stein ins Rollen brachten.

    Dir schicke ich liebe Grüße, halt die Öhrchen steif;)

    deine Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.