Vera…Freut euch bloß nicht zu früh!

Freut euch bloß nicht zu früh! - Eisbärin Vera 2014 01 18

Freut euch bloß nicht zu früh!
Nein, wir haben verstanden, liebe Vera!

Die königliche Hoheit von und zu Aqua Park Vera was not in the mood – nach 3 Tagen – and not amused to live in einer Eisbären-WG.

Auf gut deutsch am Sonntag wurde bei Vera und Felix ein Gehege-Wechselvollzogen und der Schieber ist geschlossen.
Der Schieber wird erst wieder geöffnet, wenn Vera wieder Lust und Laune auf den SchlaWiener hat, und das ist gut so. 🙂

Zusammenführung von Vera und Felix verlief 1A

Die Zusammenführung am Mittwoch war äußerst erfreulich. Lt. Tierpflegerin Steffi Krüger haben die beiden Eisbären sofort miteinander gespielt und geplanscht und alles war gut. Am Freitag ging dann *die Zickerei* los.

Nachdem ich am Donnerstag ein höfliches und distanziertes Miteinander von Vera und Felix erlebt habe, war der Samstag eher ernüchternd für mich.
Vera zeigte sich nervös, ängstlich und misstrauisch, das Blöde dabei nur ist, es gab keinen Grund dafür. 🙁
Felix lag tiefenentspannt im Nachbargehege weit weg von und ihr. Er bedrängte sie überhaupt nicht und war auch nicht frech.
Schon allein seine bloße Anwesenheit und die mögliche freundschaftliche Annäherung hält die Eisbärendame nicht aus. 🙄

Eisbär Vera ist nervös, ängstlich und misstrauisch

Am Samstag, als der Schieber noch offen war, tat mir die Vera richtig leid.
Wie ein eingeschüchtertes Mäuschen saß sie vor ihrer Gehege-Tür für den Innenbereich und bewegte sich kaum noch. Wie gesagt KEIN Eisbär namens Felix war in der Nähe, und tat ihr was. 🙁
Am Sonntag war der Schieber zwar zu, aber Vera war immer noch nervös und misstrauisch.

Da stellt sich mir die Frage, warum verhält sich Vera so und was geht in ihrem schönen Köpfchen so vor sich? 😕
Spielen die Hormone noch verrückt, muss sie sich nach 2 1/2 Monate *Winter-Frische* wieder akklimatisieren. Oder ist sie einfach eine echte Eisbärin mit starken Instinkten, die einfach NOCH keinen Eisbären-Kerl an ihrer Seite haben möchte?!

Alles nur Spekulationen meinerseits, denn ich habe KEINE Ahnung!!!

Ach, ich wäre jetzt zu gern eine Eisbärenflüsterin. 😎

Und da die Begebenheiten bei Eisbärs ganz besonders sind, hab ich die Vera und den Felix nicht nur am Samstag, sondern auch am Sonntag besucht.
Ja und von den zwei Besuchen hab’ ich ein Album gebastelt, das bei Lust und Laune, gern betrachtet werden kann. Viele Freude damit! 😉

Vera & Felix – 18.01/19.01.2014

Zuversichtlich, wie ich bin, gehe ich davon aus, dass unsere feine Vera in ein paar Tagen wieder das liebenswerteste und hochnäsigste Eisbärenmädel ist, wie wir sie kennen und lieb haben. Lassen wir ihr einfach die Zeit, die sie braucht.

Ich wünsche euch eine gute Woche, bis bald eure ManuELA 🙂

4 Kommentare

  1. Hallo liebe Manuela,

    tja, da ist wirklich guter Rat teuer!Ist der Schieber offen, hat Vera Angst, dass Felix rüberkommt. Ist der Schieber geschlossen muss sie gleich gucken wo er denn ist.Obwohl sich Vera benimmt wie ‘ne ausgesprochene EisbärenDiva, so tut sie mir doch leid. Vielleicht kann der Gehegewechsel etwas bewirken. Ich hoffe sehr, dass Vera zur Ruhe kommt. Und es freut mich, dass unser Felix so sichtlich entspannt die Strahlen der Wintersonne genießt.

    Irgendjemand müsste der Vera mal sagen, dass Felix ein ganz Lieber ist!

    Liebe Manuela, du hast trotz der etwas angespannten Situation wunderschöne Bilder von unseren beiden Lieblingen mitgebracht, vielen herzlichen Dank dafür!

    Liebe Grüße aus Erlangen
    Heidie

  2. Schade:(

    Hallo liebe ManuELA,

    danke für Bericht und Bilder.

    Da kann man einfach nichts machen. Wie wir Menschen, sind eben auch Eisbären unterschiedlich.

    Es ist in diesem Falle wirklich richtig gut, dass es zwei große Anlagen gibt.

    So können sie sich bequem aus dem Wege gehen.

    Ich drücke euch und Vera die Daumen, dass sie dann doch noch Lust auf eine WG bekommen wird.

    Liebe Grüße nach Nürnberg:wave:

    Brigitte

  3. Hallo Manuela

    Es ist sicher gut, dass Vera mal auf der rechten Seite ist.
    Ein Tapetenwechsel schadet nie. Vielleicht ist sie in ein
    paar Wochen entspannter und man kann die Beiden nochmal
    zusammen lassen. Felix war ja wirklich brav und ist
    überhaupt ein sehr freundlicher Bär. Ich denke,
    wie Du sagst, Vera braucht einfach etwas Zeit.
    Danke für die Info und das Album! 🙂 :yes:

    Liebe Grüsse
    Chris :wave:

  4. Liebe Manuela,
    Felix hält Abstand, wenn die schöne Vera zickig ist, er ist eben ein kluger Mann. Auch wenn das Verhalten etwas rätselhaft ist, aber die beiden kennen sich lange und deshalb bin ich ganz zuversichtlich, des wärd scho widder…
    Liebe Grüße Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.