Cześć! – Bei Gregor & Aleut – 19.10.2014

Cześć! – Es war ein sonniger Sonntag in Warschau und der Weg führte natürlich zu den Eisbärenkerle Gregor und Aleut. 😀

Was für eine Freude! Beide Buben glänzten mit ihrer Anwesenheit. 😀
Auch wenn einige Zeit verstrichen ist, wo ich die Buben zum letzten Mal gesehen habe, kamen sie mir beide so was von vertraut vor, als wenn ich sie erst eine Woche zuvor gesehen hätte. Die beiden Eisbärenkerle haben an Charme und Liebenswürdigkeit (soweit man das über Eisbären sagen kann) nix rein gar nix verloren. Auch wenn sie ein ganzes Stück gewachsen sind, haben sie noch immer ihr zauberhaftes Lausbuben-Gesicht. 😛

Mein Eindruck ist, dass sich Gregor und Aleut im Zoo Warschau sichtlich wohlfühlen. 🙂
Beide machen, auf ihrer Art und Weise, gemeinsam als auch allein ihr Ding.
Spielen, raufen, laufen, dreckig machen und entspannen war angesagt, alles das, was Eisbärenkerle tun müssen. 😉

Wie auch in NürnBÄRg als auch in Warschau ziehen DIE BUBEN ihre Fans in den Bann.
Am Sonntag Nachmittag standen in mehreren Reihen hintereinander ganz viele Zoo-Besucher, um Gregor und Aleut beim Toben zuzusehen. 😀
WAHNSINN!
Und noch was, was mir aufgefallen ist, die Warschauer und ganz besonders die Kinder, lesen die Schilder bei den Jungs und können den Namen Ale-ut perfekt aussprechen, obwohl er so nicht dort steht. 😎

Nun gut, wenn ihr Lust und Laune habt, dann könnt ihr gern die Buben, die beide eine gelungene Mischung ihrer Eltern Vera und Felix sind, in einem XL-Album bewundern.

Viel Spaß damit!

Gregor & Aleut – Zoo Warschau – 19.10.2014

Tja, und vom letzten Tag bei Gregor und Aleut gibt’s natürlich auch noch ein Beitrag, schaut doch einfach in den nächsten Tagen wieder rein. 😉

Bis bald eure ManuELA 🙂

7 Kommentare

  1. Hallo Manuela,

    das sieht nach sehr viel Spielfreude aus! 🙂 An Zuschauern mangelt es offensichtlich auch nicht, was die beiden aber wohl überhaupt nicht gestört hat 😉 Fein, fein, dass sie auch genügend Spielsachen haben.

    Herzliche Grüße
    Frauke

  2. Liebe Manuela,
    ich freu mich, dass es den Buben so gut geht. Es kommt halt nicht nur auf die tolle Anlage an, gell?
    Hast du vielleicht auch die Panzernashörner besucht? Das Mädel Shikari ist eine Stuttgarterin (ihr Partner Kuba übrigens ein Berliner) und mein besonderer Liebling von je her. Dein Bericht hat mich veranlasst, mal wieder auf der Homepage des Zoo Warschau vorbeizuschauen – und da war die beste aller Nachrichten: Shikari ist am 23.10. zum zweiten Mal Mutter geworden!!!
    Vielen Dank also auch in dieser Beziehung für deinen Bericht und liebe Grüsse aus Stuttgart
    Velvet

  3. Liebe Manuela!

    Über Deinen liebevollen Bericht mit Deinen fantastischen vielen Fotos von den NürnBÄRgern Aleut und Gregor in ihrer neuen Heimat habe ich mich sehr gefreut. Auch mir kommt es gar nicht sooo lange vor, seit ich sie zum letzten Mal in NürnBÄRg besucht hatte. Sie sehen einzigartig gut aus, charmant, allerliebst und prächtig.
    Super, dass so viele Zoobesucher gekommen waren, um die beiden zu sehen und dass die Kinder ihre Namen wie Ale- ut richtig aussprechen.

    Wie wundnervoll, wieder einmal die Jungs mit den neuen farbigen Crazy Egg’s und einem Ball spielen zu sehen. Das Hochwerfen klappt immer noch perfekt und auch das Hinterher in das Wasserspringen. Besonders gefallen mir ebenfalls die Nahaufnahmen.

    Liebe Grüße Heidi

  4. Hallo liebe ManuELA,

    ich freue mich so sehr für dich

    Gregor und Aleut sehen toll aus und sie haben jede Menge Spaß.

    Dass du sie besuchen konntest erfreut immer noch mein Herz

    Liebe Grüße
    Brigitte

  5. Hallo liebe Manuela,

    ich kanns jetzt nicht anders sagen: wenn ich mir deine Bilder anschaue, dann geht mir so richtig das Herz auf! Die beiden sind so spielfreudig und liebenswert und sie haben die Herzen aller Besucher erobert! Und wir lieben sie ja schon lange, unsere Buben!

    Danke für das bezaubernde “BubenAlbum”, das einen unvergesslich schönen Tag noch mal lebendig werden ließ!

    Liebe Grüße nach Nürnberg
    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.