Auf einen Abstecher bei Giovanna, Nela & Nobby – Yoghi 16.01.2015 – 2

Wie versprochen der Abstecher geht weiter, gibt es eisbärischen Bilder-Nachschub aus dem TP Hellabrunn. 😉

Am Nachmittag versammelte sich die ganze Familie vor dem Schmusegitter, das war unheimlich schön anzusehen. 😀
Ach ja, in diesen schönen Moment hätte ich doch zu gern *eisbärisch* verstanden, meinetwegen mit bayerischen oder italienischen Akzent, man kommt doch immer irgendwie klar, oder?! 😎

Yoghi, dem Riesen-Eisbärenkerl wurde die geballte Familie Eisbär am Schmusegitter dann doch etwas zu viel und er verzog sich um die Ecke. 😀
Es gibt zwei wunderbare Gesichtsausdrücke, die der feine Eisbär Yoghi vom Allerfeinsten drauf hat, einmal wie ein fröhlicher Plüsch-Teddy von Steiff und/oder wie das *Leiden Christi* persönlich in Pelzkleid auszusehen. Ich liebe diese Blicke! XD

Giovanna und den Kindern störte das wenig, sie ruhten und schliefen entspannt vor dem spannendsten Gitter-Türchen in ganz München. 😀

Irgendwann war nicht nur Papa Yoghi weg, sondern Mama Giovanna machte sich auch vom Acker.
Da hatten Nela und Nobby eine gute Idee, was Mama kann können wir schon lange.
Es war Abendbrotzeit und die Eisbärenkinder verabschiedeten sich von ihren Besuchern. 😀

Schön war es bei den Münchner Eisbären, wo die Zeit wieder mal im Fluge verging.

Tja, und weil ich mich wieder von so vielen Bildern nicht trennen konnte, gibt es zum Wochenende ein XL-Album von den wunderbaren Pelzkugeln. 😀
Wenn ihr Zeit, Lust und Laune habt, wünsche ich euch damit viel Spaß! 😉

Giovanna, Nela & Nobby – Yoghi – TP Hellabrunn – 16.01.2015 – 2

Kommt gut ins Wochenende.

Bis bald eure ManuELA 🙂

6 Kommentare

  1. Hallo liebe Manuela,

    da ist dir wieder ein beeindruckendes Album der Münchner Eisbärenfamilie gelungen! Die ganze Familie, versammelt am Schmusegitter, ist wirklich herzerwärmend!

    Aber auch jedes Bärchen für sich oder Giovanna und Yoghi sind eine Augenweide! Und Nela und Nobby haben eine richtig philosophische Eingebung: leicht ist das Leben momentan für Yoghi und Giovanna nicht. Giovanna ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Sehnsucht nach Yoghi und ihrer Mutterliebe, und Yoghi hat zwar auch Sehnsucht nach Giovanna – aber sie ist ja immer in Begleitung von zwei ziemlich schmutzigen Pelzkugeln.

    Vielen herzlichen Dank, dass du uns so zauberhafte Bilder aus Hellabrunn mitgebracht hast; ein wirklicher Lichtblick in diesen trüben Tagen!

    Liebe Grüße aus Erlangen
    Heidi

  2. Liebe Manuela,

    bei den Ereignissen in dieser liebenswerten Familie würde ich sehr gern dabei sein wollen!Lieben Dank für deine vielen schönen Fotos!

    Liebe Grüße von Brigitte.

  3. Hallo Manuela, :wave:

    da sage ich nur: Zurecht auf Teil 2 gefreut. :yes: 😀

    Tolle Fotos und wie schön das momentan doch abläuft da in München. Giovanna hat das ganz klasse gemacht mit Nela und Nobby. Danke für den schönen Bericht. 😀

    LG Elke

  4. Liebe Manuela!

    Herzlichen Dank für Deine packenden und so reizenden Bilder von der bezaubernden Hellabrunner Eisbärenfamilie.
    Besonders fantastisch ist das Foto mit der ganzen Familie.
    Super schön sind die Aufnahmen mit dem vergnügten Eisbärchen und seinem Hütchen sowohl auf der Eisscholle als auch im Wasser und an Land.

    Liebe Grüße Heidi

  5. Da die KommentarFunktion bei Deinem neuesten Rückblick geschlossen ist, hier ein herzliches Dankeschön für den gestatteten Blick in Deine (Eis-)Truhe. Herrlich Erfrischendes (wenn auch schon antik) und auch Witziges ist dort zu entdecken.

  6. Liebe Manuela!

    Traurig musste ich gerade lesen (Express.de), dass das Nürnberger Geparden-Männchen Tibati im Kölner Zoo gestorben ist. Der Tierarzt vermute Nierenversagen oder einen schweren Lungentumor. Taboro ist jetzt alleine.

    Traurige Grüße Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.