Charlotte…Nicht ohne meine Mama! ;-) :-)

Wie versprochen die Fortsetzung vom letzten Freitag. 🙂
Nachdem das Lottchen ausgiebig getobt hat, kam Mama Vera in Bewegung. 😉

Charlotte ließ sich diese Chance nicht entgehen. Auf Schritt und Tritt “verfolgte” sie ihre Mami, damit sie endlich an die Milchbar kam. Aber das ist gar nicht so leicht, Vera lässt sich damit aber immer sehr viel Zeit und macht meistens erst einen großen Gehegespaziergang bis ihre Eisbärenbüx dann endlich zum Zug kommt. Und  vergangene Woche war das nicht anders. 😉

Der Tag der Eisbärinnen war mal wieder ganz schön anstrengend, und so kam es, dass Vera ausgiebig ruhte. 😎 Charlotte hatte das irgendwie nicht gepasst, schließlich war sie auch müde, aber der Schlafplatz war nicht nach ihren Geschmack. Die große Lotte liebt es immer noch heiß und innig in ihrer kleinen Wohnung sozusagen in der Wurfhöhle zu schlafen. Aber nicht alleine! Am liebsten angekuschelt mit und bei Mama Vera. 🙂

Ja und weil Vera ja eine feine Mama ist, hatte sie letztendlich ein Einsehen und folgte ihren Töchterlein in die Wohnung. 🙂

Seht selbst!
Ich wünsche euch viel Spaß mit den Eisbärinnen und den zweiten Teil der Bilderbox. 😉

Vera und ihr Lottchen – 15.07.2016 – 2

Außerdem noch einen guten Start ins sonnige Wochenende. 🙂

Bis bald eure
ManuELA

2 Kommentare

  1. Liebe Manuela,

    ganz sehr fein sind die beiden wieder,eben Mutter und Tochter!
    Man sieht sie immer wieder gern.

    Dir auch ein sonniges Woichenende und liebe Grüße von Brigitte.

  2. Sie sind wirklich eine Augenweide, unsere zwei Eisbärschönheiten vom Aquapark. Mein liebstes Foto ist diesmal.
    https://www.flickr.com/photos/ela_nuernberg/27838973294/in/album-72157668440719164/.
    Ich hab mich wirklich köstlich über das Bild amüsiert! Ich nehme an, die “Kollision” passierte, während Vera ihr Milchbarritual abzog und quer durch das große Gehege spazierte um nach dem richtigen “FutterPlatz” zu suchen. Natürlich immer verfolgt von unserer knuffigen Lotte. Und da war Lottchen in der Erwartung der köstlichen Milch wohl etwas zu schnell ….
    Die beiden machen wirklich große Freude; vielen Dank für die feinen Bilder!

    Liebe Grüße aus Erlangen
    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.