Leb’ wohl, Panzernashorn Ropen!

Leb' wohl Panzernashorn Ropen - Tiergarten Nürnberg

Traurige Nachrichten aus dem Tiergarten Nürnberg.

Unser männliches Panzernashorn musste am Sonntag eingeschläfert werden.

Leb wohl Ropen! - Panzernashorn - Tiergarten Nürnberg

Panzernashorn ROPEN
*8. Mai 1988 – Zoo Whipsnade/GB
†1. Oktober 2017 – Tiergarten Nürnberg

Ropen, der am 8. Mai 1988 in einen englischen Zoo zur Welt kam, hatte bereits in seinem vorherigen Zoo-Zuhause in Tschechien und bei uns im Tiergarten Nürnberg erhebliche Fußprobleme.

Das Schwergewicht wurde von seinem Pflegerteam mit viel Herzblut gehegt und gepflegt.
Alles, was eine gute Pflege hergab, wurde getan, damit Ropen sich wohl fühlte und somit ein gutes Dasein im fränkischen Zoo hatte.

Panzernashorn Ropen Lebt nicht mehr 

Leider schwanden dem  Rhinoceros unicornis am vergangenen Sonntag seine Kräfte und die Verantwortlichen im TiergartenNürnberg mussten schweren Herzens eine schwerwiegende Entscheidung treffen.

Ropen,, eine echte tierische Persönlichkeit aus dem Tiergarten Nürnberg ist nicht mehr da.
Meine Gedanken und Mitgefühl sind bei Ropens Pflegerteam und alle, die dem feinen Schwergewicht wohlgesonnen waren.

Der markante Panzernashornbulle hatte auch für Nachwuchs gesorgt.
In seiner achtjährigen Tochter Seto Paitala und seinem sieben Monate alten Sohn Sanjai wird er irgendwie weiter leben.

Machs gut lieber Ropen, du wirst uns fehlen!

ManuELA

6 Kommentare

  1. Ich habe es gelesen. Sehr traurig. Aber er sollte nicht leiden.
    R.i.P. Ropen. In deinen Kindern lebst du weiter.

  2. mausfritzi1959

    Ich habe gestern Rotz und Wasser geheult als ich es erfahren hatte

    Von meinem Samsung Gerät gesendet.

  3. Uli Rausch

    Ich habe mit heute das schöne Foto von Ropen noch einmal angesehen. Ich kann es irgendwie noch nicht richtig fassen. Aber er ist mittlerweile gut über die Regenbogenbrücke gegangen und hat keine Schmerzen mehr,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.