BÄRiges Filmchen – Eisbären LARA & NANOOK – Zoom Gelsenkirchen – 07.09.18

BÄRiges Filmchen 2019

Ich hab‘ ein wenig im Archiv gestöbert und festgestellt, dass ich noch einige Videosequenzen von einigen Eisbären habe.
Und damit die nicht ins Nirvana verschwinden, hab ich ein bisschen gebastelt und bring euch ein BÄRiges Filmchen mit.
Die Hauptdarsteller sind Eisbärin Lara mit ihrer niedlichen Eisbärentochter Nanook aus dem Zoom Gelsenkirchen vom September letzten Jahres.

 

 

Leider bringe ich nicht nur ein BÄRiges Filmchen mit, sondern sehr traurige Nachrichten aus dem Zoo Tallin in Estland mit.

Hier der Link zu der traurigen Nachricht mit genaueren Details auf der Homepage des Tallinn Zoos

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

©Tallinna Loomaaed / Tallinn Zoo

Eisbär Nord musste leider eingeschläfert werden.
Der prächtige Eisbärenmann litt seit geraumer Zeit unter einer chronischen Tatzen-Verletzung, die trotz unglaublicher Anstrengungen von Veterinär- und auch Humanmedizinern nicht heilen wollte.

Die Entscheidung den feinen Nord zu euthanisieren fiel den Verantwortlichen des Tallinn Zoos nicht leicht. Aber nach Rücksprachen einiger Eisbären-Experten eine notwendige Entscheidung, für die es keine Alternative gab.

Mit Nord verliert der estnische Zoo eine große Tierpersönlichkeit und einen friedlichen Eisbären.
In seinen Eisbärenkindern Nora und Aron wird Nord weiterleben.

Leider wurde Nord nur 17 Jahre alt und ist somit viel zu früh gestorben, meine Gedanken sind bei seinem Pflegerteam, den Verantwortlichen des Tallin Zoos und all die lieben Menschen, die dieses attraktive Geschöpf sehr gern hatten und haben.

Der frühe Tod von Eisbär Felix‘ Zwillingsbruder macht mich wirklich sehr traurig.

Leb wohl feiner Nord…DU wirst schwer vermisst…ein Platz in meinen großen Eisbären-Herz ist DIR sicher.

Nachdenkliche Grüße eure

3 Kommentare

  1. Liebe Manuela,
    Immer wieder müssen wir Abschied nehmen von einem unserer tierischen Lieblinge. Ich kann damit auch ganz schwer umgehen und verstehe Dich sehr gut. Den lieben Nord erwarten viele liebe Eisbären, die über die Regenbogenbrücke gegangen sind.Ist zwar auch für mich kein Trost, aber wollen wir froh sein,dass Nord nicht leiden musste.Mir tun auch die Tierpfleger sehr leid,die sich um so ein herrliches Tier kümmern durften.
    Ich hoffe das Wetter erlaubt es bei Dir in Nürnberg und Du kannst bald mal wieder Vera und Charlotte im Aqua Park besuchen und Dich an den beiden Grazien erfreuen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag LG.Ursel

  2. Brigitte Beier

    Liebe Manuela,

    ich bin auch sehr traurig wegen des guten Nord,möge es ihm im Regenbogenland wieder gut gehen!

    Lara und Nanookchen machten mir jetzt Freude.

    Liebe Grüße von Brigitte.

  3. stubulinski

    Liebe Manuela,

    die Nachricht von Nords Tod hat mich auch sehr traurig gemacht. Wie schade, dass ein schöner Eisbärenmann schon mit 17 Jahren eingeschläfert werden musste. Was alles passsieren kann. Bei Tatzen-Problemen muss ich auch an Nika im Karlsruher Zoo denken. Hoffentlich kann man ihr dort helfen.

    Gut, dass Du uns das Filmchen mit den beiden glücklicheren Eisbären aus Gelsenkirchen zeigst. Das ist ein rechter Trost. Wie niedlich die kleine Nanook ist. Und wie liebevoll und geduldig auch diese Mama mit ihrem Schätzchen umgeht. Das ist herrlich anzuschauen. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße,
    Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.