Eisbär CHARLOTTE… BÄRige Beharrlichkeit

BÄRige Beharrlichkeit - Eisbär CHARLOTTE - Tiergarten Nürnberg - 24.01.2019

Eisbär Charlotte zeigte am vergangenen Donnerstag absolute BÄRige Beharrlichkeit. In Nürnberg schneite es und ich musste am späten Nachmittag unbedingt bei den Eisbärenmädels kurz vorbeischauen. Also rauf in den Aquapark!

Als ich ankam, war die Lotte schon wie ein wilder Eisbärenfeger unterwegs. Mit Futter im Maul rannte sie durch ihre Gehege und “spielte” sozusagen mit Essbaren.

Eisbärin Vera ließ sich an diesem trüben Tag von Töchterchens Tatendrang nicht anstecken. Die Königin vom Aquapark verspeiste genüsslich ihre Karotten und verweilte mit den Kopf nach außen in ihren Gemächern. Mit 16 Lenze auf den schönen Eisbärenrücken mag man einfach mehr Ruhe.

Ruhe. Nicht bei Eisbärin Charlotte die rockte mit ihren roten Ball den Aquapark im Schnee mit bäriger Behaarlichkeit.

Die Lotti rannte durch ihr Gehege, dass mir beim Zusehen schon schwindelig wurde. Rein ins Wasser, raus ins Wasser, Sprünge über die Baumstämme und quer durch das Gehege.

Und das Ganze nochmal einige Malle von vorne. Bei dem grandiosen Ballspiel von Eisbärin Charlotte aus dem Schmausenbuck kann so mancher Spieler des ruhmreichen 1. FC Nürnberg bei weitem nicht mithalten. Vielleicht sollter der Nürnberger Trainer mal seine Jungs zum Anschauungsunterricht in den Aquapark schleppen.

Power-Lottchen und Relax-Vera wurden wie immer mit der Knipse festgehalten und freuen sich auf lieben Besuch mit Beharrlichkeit. Viel Freude mit der Bilderbox!

Vera und das Lottchen – 24.01.2019

Ich wünsche euch einen entspannten und schönen Sonntag.

Bis bald eure

5 Kommentare

  1. stubulinski

    Die hübsche Charlotte ist ja ganz schön aktiv im Schnee – scheint wirklich ihr Element zu sein. Hast Du also den Eindruck, dass es ihr gut geht. Das würde mich richtig freuen.

    Hab einen guten Start in die neue Woche. Noch ein paar Tage, dann ist der erste Monat 2019 schon wieder Geschichte.

    Liebe Grüße,
    Kristina

    • ElaNuernberg

      Bei meinen letzten Besuchen machte Charlotte einen guten Eindruck auf mich. Ihre Stereotypien waren kaum vorhanden. In der Zeit war sie sehr beschäftigt, voller Spielfreude und extrem neugierig.
      Der Januar ist ein paar Tagen vorbei. Kaum zu glauben wie die Zeit vergeht.

      Liebe Grüße zurück
      ManuELA

      • stubulinski

        Danke für Deine Antwort.
        Wie Christa bin ich auch beruhigt, dass Charlotte sich wohl fühlt, Freude hat und gut beschäftigt ist.

        Ich bin insgesamt sehr unzufrieden mit der Entwicklung, die die Unterbringung des heranwachsenden älteren Eisbärnachwuchses betrifft. Was denkt sich nur der Zoo in Emmen, eine funktionierende Mädelsgemeinschaft aufzulösen (wenn auch nur vorübergend, wie’s heißt), um den Besuchern einen bequemeren (!!) Weg von einem Gehege zum anderen zu bauen. Für das Charlottchen findet sich keine Gefährtin * te. Nur den Eisbärmännern im YWP will hoffentlich sobald keiner “an den Kragen”. Und Felix darf in Emmen bleiben. Zum Glück hat es Hope in Orsa gut getroffen. Also – ein paar Lichtblicke gibt’s schon auch ….

        Liebe Grüße nach NürnBärg,
        Kristina

  2. Brigitte Beier

    Liebe Manuela,

    fein ist der junge Wirbelwind und wäre ein gutes Vorbild für die Glubberer-Jungs! 🙂
    Vera darf gern eine respektvolle Gelassenheit zeigen.
    Schön sind wieder beide im Schnee,danke dir!

    Liebe Grüße von Brigitte.

  3. Das muss ja ein grosses Vergnügen für dich gewesen sein, eine so aktive Charlotte zu erleben! Es freut mich sehr, zu sehen und zu lesen, dass sie ihr stereotypes Verhalten abgelegt hat. Wenigstens für den Moment. Hoffen wir mal, dass es so bleiben wird!
    Viele Grüsse
    Christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.