BÄRige Neuigkeiten – 26042020

BÄRige Neuigkeiten 2020

Zum Sonntag ein paar BÄRige Neuigkeiten.

Es geht in den Columbus Zoo in die USA.
Der niedliche Eisbären-Junge hat seinen Namen bekommen. Auf der Homepage des Zoos konnte man abstimmten. Wie heißt der nun der Wonneproppen?

The poll is closed and the ballots are counted! Will Aurora’s 4-month-old cub be named Corky, Kulu or Minik? Watch the video to find out. We tallied 41,909 votes representing 67 countries and the winning name received 48% of the vote. The decision to announce this cub’s name on the 50th anniversary of Earth Day was made to bring attention to the vulnerable polar bear’s fight for survival in the disappearing Arctic. You can help #SaveOurSeaIce for polar bears by making small changes in your daily routine such as carpooling, setting your thermostat up or down 2 degrees depending on the season, turning off the lights, and reducing your single-use plastic consumption.The Columbus Zoo and Aquarium is designated an Arctic Ambassador Center and is proud to be a long-time supporter of Polar Bears International. Join us in celebrating Earth Day by making a pledge in the comments on what actions you will take to help create a positive impact on our planet, because there is no PLANet B. 💙🌎 For more information about Kulu, please visit columbuszoo.org/polar-bear-cub-named. #EarthDay #ClosedButStillCaring #SavingSpecies

Gepostet von Columbus Zoo and Aquarium am Mittwoch, 22. April 2020

 

Ich verrate es euch. Er heißt KULU. Der Name ist von den Inuit und bedeutet Zärtlichkeit. 

Zurück in Europa gehen wir in den dänischen Aalborg Zoo.
Die noch namenlosen Eisbären-Zwillinge schwimmen frisch und frei mit Eisbären-Mami Malik im Wasser rum.

💦 Isbjørneungerne er for alvor begyndt at bruge vandet i anlægget, og man kan se tydelig forskel i deres adfærd. Den ene vover sig ikke langt væk fra mor, mens den anden gerne tager på opdagelse på egen hånd.

Gepostet von Aalborg Zoo am Mittwoch, 22. April 2020

 

Angekommen in Deutschland gehen wir in den Zoo am Meer in Bremerhaven:
Die Eisbären-Mädels Anna und Elsa machen es ihren Artgenossinnen in Dänemark nach.
Plantschen ist prima, plantschen ist eine Wucht.

Anna & Elsa unter Wasser

Hatten unsere Eisbären-Mädels Anna und Elsa (besonders Elsa) anfänglich noch Angst, ins große Wasserbecken der Eisbären-Anlage zu springen, ist jetzt kein Halten mehr. Man merkt richtig, Wasser ist ihr Element!🥳 Sie springen hinein, schwimmen gerne umher und was kleine Kinder am liebsten tun, sie spielen miteinander. Wenn man Valeska betrachtet, die entspannt in ihrem Einstreubett liegt, mag man ihre Gedanken lesen können. Bei den Einzelkindern Lale und Lili musste sie immer als Spielkameraden herhalten. Jetzt hat sie ihre Ruhe und kann die Sonne genießen.☀️🥰

Gepostet von Zoo am Meer Bremerhaven am Freitag, 24. April 2020

 

Zum Schluss noch ein Beitrag vom Bayerischen Fernsehen zu Eisbärin Flocke.
Die haben die berühmte tierische Bewohnerin aus dem Tiergarten Nürnberg nicht vergessen und haben einen kleinen Beitrag gemacht. Sie ist und war eine ganz Süße.

Eisbär Flocke: Von Nürnberg an die Cote d'Azur

Mei, ist die groß geworden. Aus dem Nürnberger Eisbärbaby Flocke ist eine Eisbär-Mama geworden. Vor zehn Jahren zog sie im Rahmen eines Erhaltungszuchtprogramms nach Südfrankreich um. Wir blicken zurück.

Gepostet von BR24 am Freitag, 24. April 2020

 

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, es ist der letzte im Monat April und viel Freude mit den BÄRigen Neuigkeiten.
Passt bitte gut auf euch auf und bleibt bitte gesund.

Bis bald eure

1 Kommentare

  1. Brigitte

    Liebe Manuela,

    das ist ganz sehr feine Sonntagsunterhaltung mit den kleinen Bärchen allen!
    Ich freu mich auch besonders übers kleine Flöckchen,sooo niedlich war sie!

    Bleib auch gesund,hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße von Brigitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.