Leb’ wohl feine Gorilladame Lena!

Gorilla LENA - - Tiergarten Nürnberg - 07.05.2015

Erneut traurige Nachrichten aus dem Tiergarten Nürnberg.

Gorilla Lena im Tiergarten Nürnberg gestorben

Das älteste Gorillaweibchen im Tiergarten Nürnberg Lena ist im Alter von 44 Jahren gestorben.
Lena gehörte in menschlicher Obhut zur den Ältesten ihrer Art.
Leider hatte sie seit einiger Zeit schwere gesundheitliche Probleme die nicht weggingen.
Selbst Humanmediziner wurden bei der Behandlung herangezogen, aber auch diese Therapien brachte bei der alten Primatin keine Besserung.

Um Lena weiteres Leid zu ersparen, entschlossen sich die Verantwortlichen des Tiergartens Nürnberg die langjährige Zoo-Bewohnerin am 09. Juni 2020 einzuschläfern.
Derartige Entscheidungen trifft man nicht gern, gerade bei Primaten.
Meine Gedanken sind beim kompletten Pflegerteam des Gorilla-Hauses.

 

Wie auf der Homepage des Tiergartens Nürnberg zu lesen ist, wurde sie 1976 in Kamerun geboren. Wie es in den Siebzigern des alten Jahrhunderts leider so üblich war, kam Lena als Wildfang im September 1977 in den Zoo von Saarbrücken.

Dort hoffte man auf Gorilla-Nachwuchs. Da sich dieser in Saarbrücken bei Lena nicht einstellte, kam die Gorilladame zu Zuchtzwecken in den Zoo Heidelberg und in den Tiergarten Nürnberg um dort für Nachwuchs zu sorgen. Auch in den beiden Zoos blieb Lena das Mama-Dasein vorenthalten. Lena blieb kinderlos.

Vielleicht suchte die feine Gorilladame deswegen gern den Kontakt zu Kleinkindern und Babys, wenn diese bei ihr an der Scheibe im Gorillahaus klebten. Wer weiß.
Überhaupt war Lena für mich stets die souveräne und smarte Gorilladame im “Drei-Mäderl-Haus” bei Gorilla Fritz.

Bei dem unvergessenen Silberrücken war Lena auch das ranghöchste Weibchen in dessen Harem. Diesen Status und ihre Souveränität verlor das alte Gorillaweibchen unter dem neuen Harems-Chef Thomas in vielen Belangen.

Leb’ wohl Lena!

Ich bin wirklich traurig, dass das alte, starke und souveräne Gorillamädel Lena nicht mehr da ist.
Sie war eine Tierpersönlichkeit mit wachsamen Augen die ich sehr mochte. Ihre  Art und Weise wie sie die Besucher im Tiergarten Nürnberg beobachtete war besonders.
Einen Penny für Lenas Gedanken. Die Münze wäre es sowas von wert gewesen.

Gute Reise Lena. Ich denke der Fritz und die Bianka warten schon auf dich.
Der Gedanken, dass ihr drei wieder vereint seid und zusammen euer Ding macht, tröstet mich ungemein.

die alte Truppe der Gorillas im Tiergarten Nürnberg ist Vergangenheit

Leb wohl Lena…schön, dass du bei uns warst…in meinem (Eisbären)Herz hast auch du ein sicheres Plätzchen.

Ich bin traurig.

2 Kommentare

  1. Brigitte

    Liebe Manuela,

    obwohl ich Lena nicht kannte,bin ich nun auch mit traurig,adieu du Gute!
    Und viel Trost für ihre Pfleger.

    Dankeschön für den würdigenten Nachruf für Lena und liebe Grüße
    Brigitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.