Eisbär NANUQ…HühnerMania vom Feinsten!

HühnerMania - Eisbär NANUQ - Tiergarten Nürnberg - 29.08.2020

Seit Wochen habe ich „meine“ Eisbären Vera und Nanuq nicht mehr gesehen.
Vergangenem Freitag hatte meine Abstinenz endlich ein Ende.
Voller Freude ging es in den Tiergarten Nürnberg und hinauf in den Aquapark.

Als ich ankam, war Eisbärin Vera weit und breit nicht zu sehen und ihr Eisbären-Nachbar Nanuq versteckte sich gekonnt vor seiner guten Stube.

Auf einmal bewegte Eisbär Nanuq seinen Allerwertesten und das aus gutem Grund.
Pflegerin Steffi kam zu den Eisbären und hatte für ihre Schützlinge eine kulinarische Überraschung dabei. Der sehenswerte Nanuq hatte „den Braten“ schon lange gerochen.

Wenn es ums Kulinarische geht, ist Eisbärin Vera auch nicht mehr so weit weg.
Die Königin vom Aquapark gab uns die Ehre, was im August nicht immer selbstverständlich ist.
Sie stand Gewehr bei Tatze und wartete auf ihren Anteil.

Der Eisbären-Nachbar war schon ein Stück weiter.
Nanuq tat das, was ein Eisbären-Mann tun muss, und erbeutete sich mit Maul und Tatze alles drei Hühner aus seinen Gewässern.

Während Nanuq aus dem Vollen schöpfte, holte sich Vera ganz Eisbären-Lady-Like ihre drei Hühner nacheinander aus ihrem Becken. HühnerMania im Aquapark sag ich da.

Die Eisbären ließen sich die Hühner schmecken, aber gleichzeitig ist halt so ein Geflügel-Event auch furchtbar anstrengend.

Während Vera sich in ihrem Gemächern zurückgezogen hatte, musste Nanuq seine HühnerMania verdauen. Das tat er mit einem gemütlichen Schläfchen an einem schattigen Plätzchen.

Ich machte eine kleine Tiergarten-Runde und als ich eine Stunde später bei den Eisbären wieder vorbeischaute lag Nanuq immer noch entspannt auf seinen Plätzchen und chillte vor sich hin.

Auf einmal wurde es immer dunkler über Nürnberg und den Aquapark. Es kam ein heftiger Regenschauer, der gar nicht mehr Ende wollte. Nanuq ging in seine gute Stube und ich in den  trockenen Unterstand bei der kleinen Eisbären-Anlage.

Der Regen wurde weniger, aber es hörte nicht auf.
Auf einmal entdeckte ich Nanuq im hintersten Bereich auf seiner Anlage. Anscheinend machte ihm der Regen gar nichts aus und so genoss er die freiwillige Dusche.

Regen ohne Ende

Ich machte mich auf den Weg Richtung Ausgang, was letztendlich die richtige Entscheidung war. Spätestens bei den Gorillas im unteren Bereich schüttete es dermaßen aus den Wolken, dass meine Turnschuhe und Füße komplett nass waren.
Schade, denn ich wollte an diesem Tag wirklich länger in meinem geliebten Tiergarten Nürnberg bleiben. Gott sei Dank läuft der mir nicht davon.

Wenn ihr die blendend aussehenden Eisbären Vera und Nanuq mit ihren Hühnern sehen wollt, dann lege ich euch die frisch gebastelte XL-Bilder-Box ans Herz. Viel Freude mit der HühnerMania!

Eisbär VERA & Eisbär NANUQ – Tiergarten Nürnberg – 28.08.2020

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.
In Nürnberg regnet es und es ist kühler geworden, die Natur braucht das.
Passt bitte weiterhin gut auf euch auf und bleibt gesund.

Bis bald eure

1 Kommentare

  1. Schön,dass du wieder mal in „deinem“ Tiergarten sein konntest,liebe Manuela,aber schade,dass der starke Regen dem doch so ein abruptes Ende setzte!
    Klar,so eine Ferdervieh-Orgie macht träge und müde. 🙂
    Hier regnete es seit gestern Mittag bis heute früh auch ergiebig und nun ist es sehr kühl-Abschied von einem komischen Sommer…

    Bleib du auch gesund und liebe Grüße von Brigitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.