BÄRige Neuigkeiten – 24102020

BÄRige Neuigkeiten 2019-2021

Zum Wochenende bringe ich euch eine BÄRige Neuigkeit aus Kanada mit.

 

In Kanada besser gesagt im Zoo sauvage de St. Fèlicien gab es schon einen kleinen Wintereinbruch. Die Eisbär Aisaquvak, Kinuk, Milak und Shouka finde es klasse.

Schaut euch mal Eisbärin Milak. Es liegt ja immer im Auge des Betrachters, aber ich finde sie sieht ihren Eisbären-Halbschwestern Flocke und Charlotte sehr ähnlich.

https://www.facebook.com/hannoverzoo/posts/3328835770545197

Wenn Ihr auf den den Link klickt könnt Ihr die süße Eisbärin Nana aus dem Erlebnis-Zoo Hannover in Herbst-Laune bewundern. Der FB-Post ließ sich leider nicht einbetten.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
Passt gut auf euch auf und Gesundheit.

Bis bald eure

7 Kommentare

  1. Liebe Manuela,

    feine Neuigkeiten sinds wieder! Klar sieht Milak Flocke und Charlottchen ähnlich,“ein Aufwasch“ sagt man hier bei uns. 😉
    Nana ist allerliebst-wie Mama!
    Ich mache heute einen Saisonabschiedsbesuch bei meiner Freundin Hertha,eine liebe „blonde“ Ziege, in der Freizeitanlage.

    Bleib du auch gesund und ein schönes Wochenende für dich
    Brigitte.

    • ElaNuernberg

      Huhu Brigitte,

      dann wünsche ich dir ganz viel Spaß bei Ziege Hertha.

      Liebe Grüße zurück und ein schönes Wochenende
      ManuELA

      • Dankeschön Manuela! Es war wieder schön bei Hertha,nur bissel traurig,seh sie erst (hoffentlich!) im Frühjahr wieder.

        Liebe Grüße zurück!

    • ElaNuernberg

      Oh wie schön!
      Danke dir Jens.

      Falls du nach Nürnberg einreisen darfst (man weiß ja nie was kommt) sag doch Bescheid, vielleicht kann ich es einrichten und zum Hallo sagen vorbeischauen.

      Viele Grüße
      ManuELA

      • Prima.
        Es hängt vom Wetter ab. Entweder fahre ich über Hannover (Nana) oder Nürnberg nach Berlin. Ich würde aber am liebsten mal wieder Vera und Nanuq kontrollieren.
        Elke könnte Dir auf Whatsup Bescheid geben ?

        • ElaNuernberg

          Ja so hätten wir es machen können.
          Dann eben beim nächsten Mal.
          Seien wir weiter vorsichtig, umsichtig und vor allem zuversichtlich.

          Bis irgendwann und liebe Grüße
          ManuELA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.