Eisbär NANUQ…Freut EUCH bloß nicht zu früh!

Freut euch bloß nicht zu früh - Eisbär NANUQ - Tiergarten Nürnberg - 03 2021

Stimmt. Freut euch bloß nicht zu früh! Dazu später mehr.
Nach 140 Tagen habe ich mal wieder etwas ausführlicher „meine“ geliebten Eisbären Vera und Nanuq beobachtet. So geschehen am vergangenen Freitag in einem Wolken-Sonne-Mix.

Eisbär Vera wie immer ziemlich majestätisch beobachtete auf ihrer Art und Weise, was sich alles so draußen vor ihrem Gehege so tat.

Eisbär Nanuq war währenddessen in „seiner Welt“ und blickte ab und an über das Reich vom Aquapark. Besucher kamen in den Aquapark und so war nach langer Zeit wieder Leben „in der Bude“.

Die Königin vom Aquapark war eher kulinarisch unterwegs.
Die Eisbärin hat ja öfters so „Fressphasen“, obwohl sie bestens und mit genug Futter versorgt wird. Vera hatte so einen Tag bei meinem Besuch und futterte jeden „kleinen Krümel“, den sie in ihrer Anlage fand auf. In dem Fall eine grüne Paprika.

Während Vera futterte, entspannte DER Eisbär auf Veras Lieblingsplatz.
Die Königin vom Aquapark hatte das Nachsehen.

Bei einem Sonne-Wolken-Mix kann es schon vorkommen, dass ein Eisbärenmann eine Abkühlung braucht. Bei Nanuq kam es vor und so kühlte sich der feine Eisbär ab.

Nach einem weiteren Terrassengang ging es für den feinen Nanuq nochmal ins Wasser. Dort suchte er seine Nachmittagsleckerlis und ließ sie sich schmecken.

Vera hatte ihre kulinarischen Köstlichkeiten im Nebengehege ratzfatz verputzt.
Sie kam nochmal in die kleine Anlage, um irgendetwas abzustauben, da hatte ihr aber ihr Mitbewohner und Artgenosse einen Strich zur die Eisbärenrechnung gemacht.
Nun gut. Dann eben morgen wieder.

Wie immer gibt es von diesem Tag ein dazugehöriges Album.
Schaut doch einfach bei flickr vorbei. Viel Freude damit!

Eisbär VERA & Eisbär NANUQ – Tiergarten Nürnberg – 12.03.2021

Ein kurzes Vergnügen

Mein etwas längerer Besuch im Tiergarten Nürnberg ging langsam zu Ende.
Mittlerweile wusste ich schon, dass der Inzidenzwert der Stadt Nürnberg an diesem Tag schon wieder über 100 war. Ich ahnte böses und meine Vorahnung wurde am Sonntag bestätigt.
Drei Tage Inzidenz über 100 in Folge bedeutet, dass die alten Corona-Maßnahmen wieder in Kraft treten, d.h. der Tiergarten Nürnberg muss seine Pforten wieder schließen.

Bedauerlicherweise nur ein kurzes Vergnügen.
Ja man sollte sich nicht zu früh freuen.
Wann der Tiergarten Nürnberg wieder öffnen kann steht in den Sternen.
Die Inzidenzen müssen 3 Tage lang in Folge wieder unter 100 sein und dann wird entschieden, wie und wann. Ich glaube das wird schwierig.

Ich wünsche euch einen angenehmen Dienstag.
Passt gut auf euch auf und bleibt bitte gesund.

Bis bald eure

9 Kommentare

  1. Brigitte

    Liebe Manuela,

    zuerst einmal tut es mir sehr leid wegen der erneuten Schließung des Tiergartens,es nimmt einfach kein Ende…Ein ständiges Auf und Ab,man glaubt nicht mehr an beständige Besserung.
    Hier im Vogtland isses ja ähnlich schlimm.

    Aber schön,dass du die beiden guten Bärchen nochmal besuchen konntest! Nanuq sieht auf manchen Fotos dem guten Felix so sehr ähnlich.

    Dankeschön und liebe Grüße von Brigitte.Und bleib gesund!

    • ElaNuernberg

      Ja liebe Brigitte,

      ist leider so.
      Und die Zahlen gehen jetzt wieder nach oben.
      Ich war immer so optimistisch für Osterzeit, aber ich glaube ich muss jetzt eher an den Mai denken.

      Ganz liebe Grüße zurück und Gesundheit
      ManuELA

  2. Liebe Manuela!
    Vielen Dank für Deinen großartigen Bericht 🙂
    Genau heute wollte all Deine Angaben überprüfen und da war Dein Zoo schon wieder zu.
    Daher musste ich nach München.
    Alle Eisbären haben immer wieder nach Dir gefragt. Da Du aber nicht vorbeigekommen bist, haben die Eisbären überhaupt gar nichts gemacht und nur geschlafen.
    Hier ist der Beweis …

    Nuna & Nanook

    https://flic.kr/p/2kLvpGh

    … siehst Du, Du hast überhaupt nichts in München verpasst. 😉
    Bleib gesund.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Jens

    Giovanna

    https://flic.kr/p/2kLvpCj

    • ElaNuernberg

      Hallo lieber Jens,

      das hast du genau das Richtige gemacht.
      Schön, dass wenigstens München sich noch tapfer schlägt und dass die dortige Eisbären an eine gebeutelte Nürnbergerin denken. 😉 🙂

      Ich freue mich auf die BÄRIGEN Münchnerinnen auf deiner Seite.

      Übrigens, falls dir im Urlaub langweilig ist, Karlsruhe hat auch geöffnet. 😉

      Liebe Grüße zurück und noch schöne Urlaubstage
      ManuELA

  3. Petra B.

    Liebe Manuela,

    Danke für die aktuellen Bilder/Eindrücke von den beiden. Schade, dass der Tiergarten schon wieder schließen musste. Es war ja fast zu befürchten. Aber trotzdem, besser zwei Besuche, als gar keine. Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass ich die beiden im April besuchen kann. Wenn es Mai werden sollte, dann ist es auch gut.
    Vera und Nanuq sind nicht voneinander getrennt. Wenn ich recht informiert bin ist doch jetzt beginnende Paarungszeit bei Eisbärs. Haben die zwei denn überhaupt Interesse aneinander?

    Ich wünsche dir eine schöne Restwoche und bleib gesund!
    LG Petra

    • ElaNuernberg

      Hallo liebe Petra,

      im nachhinein bin ich jetzt wirklich froh, dass ich zweimal im Tiergarten war.
      Ich war immer so zuversichtlich für die Ostertage und danach, aber jetzt wird Lage wohl eher Mai entspannter.

      Vera und Nanuq sind tatsächlich nicht voneinander getrennt, lt. Pflegerin haben sich beiden sogar schon gepaart. Trotzdem ist Nanuqs Interesse an Vera eher gering.

      Nanuq ist seit April 19 im Tiergarten und bei Vera. Aber wirkliches Interesse hatte er ährend der Zeit an Vera nicht. Auch wenn er spielt macht er das lieber alleine, zumindest bei meinen Beobachtungen.

      Ich wünsche dir auch noch eine gute Restwoche.

      Ganz liebe Grüße zurück
      ManuELA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.