Eisbär Charlotte – Erlebniszoo Hannover/D

Eisbär CHARLOTTE - Erlebnis-Zoo Hannover - 14.05.2019

CHARLOTTE  – *21. November 2014
***

21. November 2014 – 25. März 2019 – Tiergarten Nürnberg
25. März 2019 – Erlebnis-Zoo Hannover

***

Eisbärin Charlotte alias CharLOTTCHEN, Lottchen oder Lotti ist am 21. November 2014 im Tiergarten Nürnberg geboren. Ihre Eltern sind die Eisbärin Vera und der Eisbär Felix.

Im wahrsten Sinne des Wortes hatte es „NürnBÄRg“ wieder erwischt. Nach der Zwillingsgeburt von den Eisbärenbuben Gregor und Aleut im Dezember 2010, ist Eisbärin Vera im November 2014 erneut Mama geworden. Auch bei diesen Wonneproppen war Vera wieder eine tolle Mami und dementsprechend war das Eisbärenbaby wohlauf. Wie man auf den Bildern und den Videos sehen kann, entwickelte sich die kleine Pelzkugel prächtig.

***

Mitte Februar 2015 war es dann soweit, das kleine Eisbärchen wurde zum ersten Mal geimpft und tiermedizinisch versorgt. Dabei stelle man fest, dass das Jungtier weiblich ist und gut im Futter steht. Gleichzeitig wurde das niedliche Pummelchen  getauft und bekam von den Pflegern den Namen Charlotte.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt im Tiergarten Nürnberg hatte das Eisbär-Mädchen am 12. März 2015. Lottchens erste Tatzen-Schritte wurden sogar per Live-Stream vom Bayerischen Rundfunk online übertragen.

Nachdem sie ihre anfängliche Schüchternheit und Tollpatschigkeit überwunden hatte, macht die spielfreudige, fröhliche und verschmuste Eisbärin gemeinsam mit ihrer Mama Vera das Gehege unsicher und den Besuchern ganz viel Freude.

Klein Charlotte hatte im Frühjahr/Sommer 2015 eine feine Entwicklung gemacht. Das Eisbärenmädchen wuchs und gedieh prächtig. Ihr Spieltrieb verbunden mit starker eisbäriger Neugier wurde immer intensiver und dementsprechend ausgelebt, ohne an Mamas Rockzipfel zu hängen.

Mittlerweile war es Herbst und Charlottes Niedlichkeit kennt keine Grenzen, die kleine Eisbärendame stromerte selbstbewusst durch den Bärenweg 1 und 2 im Aqua Park und ließ es dabei richtig krachen. Der 21. November 2015 kam natürlich immer näher und „Klein“ Charlotte feierte zusammen mit Mama Vera mittlerweile ihren 1. Geburtstag im Tiergarten Nürnberg. Das Eisbärenmädchen begeisterte noch immer mit ihrer eisbärigen Neugier und großen Spielfreude.

***

2016 war noch ziemlich jung und endlich gab‘ es zur Jahreszeit das passende Wetter. Der Winter zeigte sich im Januar in seiner weißen Pracht und Eisbärmädchen Charlotte fühlte sich in ihren Element eisbärig wohl .

Der Winter, der eigentlich kein richtiger Winter war, hatte sich verabschiedet und nun war Charlottes zweiter Frühling im Jahr 2016 in Aufbruchstimmung. Klein Charlotte, die sich zu einer wunderhübschen großen Charlotte entwickelte, tobte und spielte im Wonnemonat Mai. Aber nicht nur das, entspannte Momente mit Mama Vera gab es auch.

Mittlerweile war es Sommer und Charlotte steckt mitten in der Pubertät. Die Beine lang, der Körperbau schmal und das Schnäuzchen spitz. All‘ das ist dem Eisbärenmädchen ziemlich egal. In absoluter Spiellaune und großer Zuneigung zu ihrer Mama Vera genoß sie die Sommermonate im Aqua Park.

Der Herbst hielt Einzug im Tiergarten Nürnberg und auch bei dem Eisbärenmädchen Charlotte. Die Eisbärin entwickelte sich zu einem großen Eisbärenfräulein, dass immer noch unheimlich viel kindliche Freude, Tatendrang und durchaus entspannte Momente in sich trug. Der zweite Geburtstag nahte und Lotte war (manchmal) nicht zu bremsen.

Am 21. November war es so weit. Die junge Eisbärin hatte ihr 2. Lebensjahr vollendet, das hielt die Lotte aber nicht davon ab, weiterhin ein fröhliches, neugieriges und verspieltes Eisbärenmädchen zu sein.

***

Die zweijährige Eisbärin war auch im neuen Jahr 2017 nicht zu stoppen.
Wettermäßig meinte der Januar es ziemlich gut für Eisbären, endlich gab es Schnee und frostige Tage und Nächte. Charlotte zeigte sich zusammen mit Mama Vera in absoluter Winterlaune und tobte ausgelassen im Gehege umher.

Nachdem sich Anfang März die ersten Vorboten des Frühlings zeigten, zeigte Vera ihrer Tochter über Nacht etwas ganz anderes.
Am 10. März 2017 musste Charlotte von jetzt auf gleich auf eigene Tatzen stehen.
Für Vera waren ihre Mutterpflichten ab sofort beendet und deswegen „verwies“ sie ihre Tochter aus „ihrem Gehege“, die Eisbärinnen wurden getrennt.
Charlotte wusste natürlich nicht was mit Mama los war und mit ihr geschah, und war natürlich ein paar Tage traurig und rief ihrer Mutter hinterher.
Die große Traurigkeit  von der jungen Eisbärin legte sich kurz über lang und Charlotte war wieder das alte spielfreudige und fröhliche Eisbärenkind das wir kannten.
Sie machte freudig ihr Ding in ihren Gehege einfach ohne Mama.

Sommer 2017 und Eisbärin Charlotte verweilte noch immer im Tiergarten Nürnberg.
Auch wenn Charlotte ab und an über die natürliche Trennung von Mama Vera zu knabbern hatte, verlor sie ihre Neugier und ihren tollen Spieltrieb nicht, der war bei Charlotte weiterhin tief verankert.
Das Eisbärenmädel war mittlerweile über 2 1/2 Jahre alt und wuchs zur einer hübschen Eisbärin heran. Als „Eisbären-Halbstarke“ maß sie gern lautstark ihre Kräfte, ganz besonders und provokant an der Gehegescheibe zu Mama Vera.

Der Herbst 2017 zog ein und Eisbärin Charlotte war immer noch tierische Bewohnerin vom Tiergarten Nürnberg. Weiterhin getrennt von Mutter Vera. Ab und an rebellierte die junge Eisbärin und Nachbarin bei ihrer ehemaligen Erzieherin an der Gehegetür.
Durch persönliche Unzufriedenheit und eigentlich ungewöhnlichen Wohnungsraum im Zoo zwischen Eisbärenmutter und Eisbärentochter zeigte Charlotte gelegentlich Stereotypien von Kopf- und Körperbewegungen.
Den Ausgleich fand junge Einzelgängerin, die am 21. November 2017 drei Jahre alt wurde, durch ihr aktiven und temperamentvollen Spieltrieb.
Im Dezember gab es sogar ein paar Schnee-Momente in Nürnberg an denen sich die Charlotte erfreuen konnte.

***

Neues Jahr neues Zuhause für Eisbärin Charlotte? Nein.
Auch Anfang 2018 war die junge Eisbärendame immer noch im Aquapark des Tiergarten Nürnberg zuhause.
Obwohl die Wintermonate kalt, aber nicht schneereich waren, war die junge Eisbärin in ihrem Spiel und Dasein sehr kreativ. Lotte nutzte nicht nur ihre Außenanlage, sondern verwandelte ihren Innenbereich zu einer funktionelle Spielwiese um.
Ob Reifen, Bälle oder Holzstücke Charlotte trug alles in ihre „gute Stube“ und wieder hinaus. Ihr Interesse an Nachbarin Vera war überschaubar.

Das Frühjahr verging, der Sommer war da und Eisbärin Charlotte auch. Das EEP konnte bis zu diesem Zeitpunkt Lotti kein neues Zoo-Zuhause anbieten. Dafür der Tiergarten Nürnberg Studierende, die die junge Eisbärin während der Sommermonate ausgiebig ihr Verhalten beobachten. Während Vera die Erneuerungen und Veränderungen in Sachen Futter, Spielzeug und Alltag nicht in den Kram passten, kamen Lotte die Abwechslungen ziemlich recht.

Der Herbst/Winter zog ein und Charlotte war immer noch tierische Bewohnerin des Tiergarten Nürnberg. Die zeigte ihre durchaus ihre Spielfreude, zeigte aber ihren Frust und Unzufriedenheit mit stereotypisches Verhalte wie Laufen und Kopf schüttel. Die räumlichen Gegebenheiten mit Mama Vera als Nachbarin sind für die vierjährige Eisbärin nicht optimal. Auch wenn Eisbären Einzelgänger sind, so mancher junger Zoo-Eisbär braucht einen Artgenossen zum Kräfte messen. Dieser fehlt der hübschen Eisbärin Charlotte.

***

2019 war auf einmal da und Eisbärin Charlotte zeigte sich ihren Besuchern noch immer im Aquapark des Nürnberger Tiergartens. Der Januar zeigte vereinzelte Schneetage. Genau die richtige Wetterlage für Lotti und ihrer Spielfreude.

Der Frühling begann offiziell am 20. März d. J. und für Eisbärin Charlotte kam bald eine ereignisreiche Veränderung. Am 25. März 2019 zog Lotte in ihr neues Zoo-Zuhause in den Erlebnis-Zoo Hannover. Die junge Eisbären-Dame soll dort mit Eisbärin Milana vergesellschaftet werden.

ʕ·ᴥ·ʔ-ʕ·ᴥ·ʔ-ʕ·ᴥ·ʔ