Kleine Eisbärengalerie – Vera & Felix – 03.10.2010

Kleine Eisbärengalerie - Eisbär FELIX - Tiergarten Nürnberg - 03.10.2020

Zum TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT bringe ich euch eine kleine Eisbärengalerie mit.
Mit dabei die hübsche Eisbärin Vera und der smarte Eisbär Felix aus dem Tiergarten Nürnberg.

 

Eisbär Felix macht eine festes Nickerchen und Eisbärin Vera schaut gezielt nach ihrem Haus- und Hofpersonal. Die Leckerlis sollten bald kommen.

 

Passiert. DER SchlaWiener begab sich ins Wasser und angelte sich eine Karotte. Die Königin vom Aquapark zeigte sich ihrem Besucher-Volk und hatte diesen altbekannten vorwurfsvollen Blick drauf. Fütterung OHNE mich, geht gar NICHT! Logo! Vera bekam ihr Recht.

 

Nach der Fütterung lag Eisbärin Vera  an einem schattigen Plätzchen und Felix holte noch etwas Essbares aus dem Wasser. Drall und in voller Schönheit ging Vera noch auf die Insel, während Felix den Rock ‘n’ Roll auf Eisbärenart in der Wiese praktizierte.

 

Eisbär Felix war dann im Grün unterwegs und spielte ausgelassen mit einem Stöckchen.
Und Vera? Die war auf IHRER Terrasse im Land der Träume unterwegs.

Zehn Jahre ist das jetzt her.

Vera ging dann im November rum in die Wurfhöhle und Felix war für lange Zeit Strohwitwer und als einziger Eisbär im Aquapark zu sehen. Ok, ich mach Scherze, wenn der Herr Eisbär von und zu Aquapark die Besucher sehen wollte. Er konnte sich gekonnt rarmachen, DER SchlaWiener.

Was wir alle zu dem Zeitpunkt nicht wussten und in der Eisbärengalerie nicht sehen können, war, dass die hübsche Eisbärin Vera im Dezember zwei gesunde Eisbärenbuben auf die Welt brachte und eine grandiose Mama wurde.

Schön, war es damals bei den Eisbären Vera und Felix an einem sonnigen Tag der Deutschen Einheit.

30 Jahre deutsche Einheit

30 Jahre. Ich bin immer noch zutiefst demütig und dankbar, dass ich Teil dieses historischen Ereignisses bin und war.

Meine Großeltern, mein Vater, meine Tanten und meine Onkel flüchteten 1959/1961 aus der deutschen demokratischen Republik.

Vater und Mutter, so nannte nicht nur ich, sondern Freunde, Verwandte und Weggefährten meine Großeltern väterlicherseits, hatten die Wiedervereinigung leider nicht mehr erlebt.
Mein Papa und seine Geschwister schon.

Ich durfte die Heimat von meinem Vater schon vor der Einheit kennenlernen, bin aber so dankbar, dass ich das noch intensiver und ohne Beobachtung einiger Leute, denen der West-Besuch nicht ganz koscher war, machen darf und durfte.

Aufgewachsen in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern hatte mein Vater als kleiner Junge seine Initialen in einer Baumrinde geritzt. Wir haben den Baum wieder gefunden.

DANKE für diesen Moment.

Ich wünsche euch heute einen schönen Einheitstag und viel Freude mit der kleinen Eisbärengalerie.
Schade, dass durch die Corona-Pandemie die Feierlichkeiten nicht so sein werden, wie sie es eigentlich sein sollten.
In diesem Sinne bleibt bitte gesund und passt gut auf euch auf.

Bis bald eure

3 Kommentare

  1. Liebe Manuela,

    herzlichen Dank erstmal für Vera und Felix,fein sind beide wieder!

    Was sich alles bis zum “Grande Finale” alles abspielte hier bei uns in der DDR,kann man kaum ohne große Abhandlung wiedergeben,es ist alles zu vielfältig und emtionsgeladen.Die Angst auch,jeden Tag neue Ereignisse…Ich bin aber doch bissel stolz drauf,dass bei uns in Plauen die allererste Demo stattfand,die dann zum Ziel führte.Und dankbar ist man ohen Ende.Auch ich konnte schon,dank “Westverwandtschaft”,vor der Wende in der BRD sein,es war wie ein schöner Traum…

    Einen schönen Einheitstag auch für dich und liebe Grüße
    Brigitte.

    • ElaNuernberg

      Liebe Brigitte,

      mit euren Demonstrationen habt Ende der 80ziger sehr viel Mut bewiesen.
      Ihr habt sozusagen eure Leben aufs Spiel gesetzt. Dafür habe ich bis heute allerhöchsten Respekt. Ohne die Landsleute im Osten würde es keine Wiedervereinigung geben.

      Außerdem habt ihr immer noch viel mehr A… in der Hose als der Rest von Deutschland.

      Auch in der ehemaligen BRD lief einiges nicht rund und im aktuellen Deutschland auch nicht.
      Das darf man auch nicht vergessen.

      Ich bin so froh, dass WIR ZUSAMMEN sind.

      Liebe Grüße zurück
      ManuELA

      • Dankeschön,liebe Manuela und ja,du hast wirklich Recht in allem!Jetzt mit Abstand wundert man sich selbst über die eigenen Courage.
        Ich bin natürlich auch froh über unsere “Einigkeit”. 😉

        Habs fein und liebe Grüße von mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.